Warum ich ja zur Begnadigung stimme.

Warum ich ja zur Begnadigung stimme.

Manchmal spricht Recht nicht Gerechtigkeit. Deshalb engagierte sich die SP für die Begnadigung einer jungen Tibeterin. Die Kurzfassung: "Alle sind sich einig, dass eine Ausweisung vorliegt, die die junge Tibeterin nicht befolgt hat, weil sie nicht kann, für die sie nun gebüsst wurde, eine Busse, weil sie nicht ausreist, obwohl sie ausreisen müsste, aber nicht muss, weil sie nicht kann.

Read More

Achtung, Arbeitskampf ✊🌹

Achtung, Arbeitskampf ✊🌹

Die Gewerkschaften haben und brauchen einen langen Atem. Nicht die Niederlage zählt, sondern der Schnauf, weiterzukämpfen und die Geschichte weiterzuschreiben. Wenn man dann gewinnt, hat man richtig gewonnen.

Read More

LGBT-Jugendliche können starke Vorbilder sein - wenn wir sie unterstützen!

LGBT-Jugendliche können starke Vorbilder sein - wenn wir sie unterstützen!

Bei Aargauer Jugendlichen sind negative Einstellungen und diskriminierendes Verhalten gegenüber Schwulen weit verbreitet. Die Aargauer Zeitung berichtet über eine Studie und befragte Florian Vock: Ihn erstaunen die Resultate der aktuellen Untersuchung nicht. «Bei Jugendlichen – wie in der restlichen Gesellschaft – sind Vorurteile weit verbreitet», sagt der SP-Grossrat und Gewerkschaftspräsident.

Read More

Stipendiengesetz: rechter Blödsinn!

Stipendiengesetz: rechter Blödsinn!

"Ich bedaure ausserordentlich, dass hier eine Mehrheit, die das Studium ihrer Kinder bezahlen kann, dafür sorgt, dass andere das nicht mehr können." Das sagte eine FDP-Grossrätin. Trotzdem hat der Grosse Rat eine Verschlechterung der Stipendien im Kanton Aargau durchgedrückt. Dank den linken Parteien kommt es jetzt noch zu einer Volksabstimmung. Die wichtigsten Antworten auf alle Fragen.

Read More

Krankenkassenprämien: Was ist zumutbar?

Krankenkassenprämien: Was ist zumutbar?

In der Grossratssitzung vom 12. Dezember wurden wie jedes Jahr die Höhe der Verbilligung der Krankenkassenprämien beschlossen (Individuelle Prämienverbilligung). Es ist einfach: Der Grosse Rat spricht den Betrag, der dafür zur Verfügung steht. Je mehr es gibt, desto mehr Menschen bekommen eine Verbilligung. Beschlossen wurde, dass der Aargau dafür 96 Millionen Franken einsetzt. Wir von der SP haben 121 Millionen verlangt.Ein politisches Trauerspiel.

Read More