Neue AIHK-Präsidentin: Das erwarte ich.

Beitrag im Badener Tagblatt

An der Generalversammlung der AIHK. v.l.: Renato Mazzocco (Sekretär AGB), Irène Kälin (Präsidentin ArbeitAargau), Florian Vock (Präsident AGB), Kurt Emmenegger (Sekretär UNIA)

An der Generalversammlung der AIHK. v.l.: Renato Mazzocco (Sekretär AGB), Irène Kälin (Präsidentin ArbeitAargau), Florian Vock (Präsident AGB), Kurt Emmenegger (Sekretär UNIA)

"AGB und AIHK haben gemeinsame Interessen: die Stärkung des Werkplatzes, die Sicherung von guten Arbeitsplätzen oder eine qualifizierende Ausbildung. Als Sozialpartner stehen wir gemeinsam in dieser Verantwortung. Leider war die AIHK allzu häufig der Meinung, gute Rahmenbedingungen entstünden durch Nichtstun; den Verzicht auf möglichst alle staatlichen Regelungen und tiefe Steuern. Ich habe die Hoffnung, dass Frau Wildi bereit ist, Aargauer Wirtschaftspolitik zugunsten innovativer Betriebe mit modernen Arbeitsplätzen gemeinsam zu gestalten."